Abgesägt

aktuelle Aufnahme vom 12.02.2021
aktuelle Aufnahme vom 12.02.2021

In der Rödertalausgabe titelte die Sächsische Zeitung am 04.02.2021 auf Seite 13 „Zwei Supermärkte ziehen aufs Presswerk-Areal“. Im Artikel wird dann beschrieben, wie zunächst bis Ende Februar der wild gewachsene Wald auf dem ehemaligen Betriebsgelände des Preßwerks (denn so hieß es wirklich – ich wiederhole mich) gerodet werden muss, damit dann im Sommer der Abriss der Hallen und des ausgebrannten Verwaltungsgebäudes beginnen kann.

Wie ist nun der aktuelle Stand der Arbeiten? Tatsächlich waren am 12. Februar die Bäume abgesägt und liegen jetzt auf dem ehemaligen Werksgelände. Bei den Fotoaufnahmen waren die Stämme noch von Schnee bedeckt, wie man deutlich erkennen kann.

Gelände des ehemaligen VEB Preßwerk Ottendorf-Okrilla im Februar 2021 nach den Baumfällungen

Gelände des ehemaligen VEB Preßwerk Ottendorf-Okrilla im Februar 2021 nach den Baumfällungen

Gelände des ehemaligen VEB Preßwerk Ottendorf-Okrilla im Februar 2021 nach den BaumfällungenGelände des ehemaligen VEB Preßwerk Ottendorf-Okrilla im Februar 2021 nach den Baumfällungen

So sah es vor den Baumfällungen aus:

Fotoaufnahme Herbst 2018Fotoaufnahme Herbst 2018

Bis zum Sommer ist es noch eine Weile hin. Ich bin gespannt, ob der Abriss dann wirklich beginnt und was bei diesen Arbeiten so alles zum Vorschein kommt. Ich kenne die unterirdischen Kanäle unter der Halle mit den hydraulischen Pressen und kann mich noch erinnern, wie das Hydrauliköl immer wieder aufgefüllt werden musste. Wo mag das ausgetretene Öl versickert sein?…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.