Home Kontakt Gästebuch Interessantes Links Impressum
 
 

 

St. Johann in Tirol - Winter am Fuß des Wilden Kaisers

Blick zum Wilden Kaiser

Den Winter 2013/2014 kann man als solchen kaum bezeichnen. Selbst in den bayerischen Voralpen und dem nordöstlichen Teil der Alpen bis nach Österreich hinein gab es kaum eine nennenswerte natürliche Schneedecke unterhalb von 1000 Metern über NN. So hatten wir sogar noch Glück, dass es Ende Januar in St. Johann in Tirol etwa 20 Zentimeter Neuschnee gab und wir in der ersten Februarwoche ein fast komplett befahrbares Loipensystem vorfanden. Zumindest in den ersten Tagen. Die Pisten am Kitzbüheler Horn waren (natürlich) künstlich beschneit und hier herrschten brauchbare Bedingungen für die Abfahrt.
Wir hatten den Ort St. Johann (Fotos) deshalb gewählt, da es hier sehr gute Kombinationsmöglichkeiten zwischen unseren geplanten Aktivitäten Langlauf, Abfahrt und Eislauf gibt. Hinzu kommt noch ein Hallenbad mit beheiztem Freibecken für Tage mit „schlechtem Wetter“. Da sollte es doch ungetrübte Winterfreuden geben. Mit dem Hotel-Gasthof zur Schönen Aussicht hatten wir uns dieses Jahr eine recht komfortable Unterkunft gegönnt. Markenzeichen: Lage direkt am Hang des Kitzbüheler Horns, sehr gute Küche, bewusst kein WLAN-Anschluss zur besseren Entspannung.

Auf den beiden folgenden Seiten werde ich versuchen, unsere Eindrücke aus den Langlaufloipen zu schildern und einige praktische Tipps vor allem für diejenigen geben, die sich zum ersten Mal an eine längere Abfahrt wagen, die mit unseren kürzeren und meist flachen Hängen im Osterzgebirge nun wahrlich nicht zu vergleichen ist. Im Jahr 2015 fanden wir an gleicher Stelle viel bessere Winterbedingungen vor. Deshalb gibt es ein Update der Seite unter der Rubrik Langlauf 2015.

Bildergalerie St. Johann und Wilder Kaisser

Die Eislaufbahn hat in der Wintersaison wochentags immer von 14.00 – 16.00 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet (Schlittschuhleihe inklusive). Das Hallenbad konnten wir gratis nutzen. Ein Service der „Schönen Aussicht“. Wer möchte, kann im örtlichen Fremdenverkehrsamt geführte Schneeschuhwanderungen buchen. Das haben wir auch noch auf unserer offenen Liste von Winteraktivitäten. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr.

Der Winter begab sich leider während unseres einwöchigen Aufenthaltes auf den Rückzug. Am letzten Urlaubstag war schon ein Großteil der Loipen gesperrt. Deshalb fuhren wir mit dem Zug die wenigen Kilometer nach Kitzbühel zur Streif, wo Ende Januar 2014 das berühmte Hahnenkammrennen stattfand. Die Organisatoren mussten auch hier die Piste mit viel Kunstschnee präparieren, was zur Folge hatte, dass einige der abseitigen Talabfahrten geschlossen werden mussten (kein Kunstschnee „übrig“).
Dem Schneemangel bzw. dem Fön-Einbruch fiel auch der berühmte „Koasalauf“ zum Opfer. Der Volkssportskilauf über 50 km klassisch sollte eigentlich am 08.02.2014 ausgetragen werden, wurde aber wenige Tage vorher abgesagt.
 

Fortsetzung:    Langlauftouren                                        Pistenspaß am Kitzbüheler Horn


Übersicht

 


Langlauf

 


Langlauf 2015

 


Abfahrt

 


Winter am Achensee